E100

ANMERKUNG: Nur das Gesprächstraining von 15:30 - 18:30 ist für das Durchführen von individuellen Beratungsgesprächen notwendig.


VORBEREITUNGSWORKSHOP & GESPRÄCHSTRAINING

Studieneingangsgespräche Technische Mathematik | TU Wien

18. Juni 2019 | 14.00-18.30 Uhr Sitzungszimmer des Rektorats, TU Hauptgebäude, 1. Stock

Ab dem Studienjahr 2019/20 werden seitens der Fakultät für Technische Mathematik der TU Wien für StudienanwärterInnen optionale Studieneingangsgespräche mit Lehrenden und Studierenden angeboten. Diese Maßnahme wird ab Juli 2019 laufend über das Studienjahr verteilt umgesetzt werden, um interessierten Personen durch ein persönliches Gespräch die Möglichkeit zu geben, die individuelle Studienwahlentscheidung auf Grundlage differenzierter Informationen treffen zu können.

Der im Juni angebotene Workshop und das Gesprächstraining sind wie folgt strukturiert: 14.00-15.15 Uhr

Erarbeitung des inhaltlichen Rahmens der Studieneingangsgespräche (u.a. Welche Inhalte sind der Fakultät, den Studierenden, den StudienanwärterInnen wichtig?)

15.15-15.30 Uhr

Pause

15.30-18.30 Uhr

Gesprächstraining

Inhalte:

− Systemische Analyse des geplanten Gesprächssettings

− Klärung der Ziele der Studieneingangsgespräche

− Informationsweitergabe an alle, die sich bei der geplanten Maßnahme engagieren möchten (Wer? Wie? Was? Wann? Wo? Warum?)

− Hinweise auf technische und logistische Vorbereitungen (Anmeldeprocedere, etc.)

− Maßnahmen der Gesprächsteams im Vorfeld der Gespräche

− „Training" der Gesprächssituation in parallelen Kleingruppen

− Entwicklung einer gemeinsamen Sicht auf die Aufgabe

− Kollegialer Erfahrungsaustausch (Lessons Learned)

18.30 Uhr

Ende der Veranstaltung


2010S - KSIM - MB - VU

Grundkenntnisse zur Modellbildung und Simulation dynamischer kontinuierlicher Prozesses, hauptsächlich Mehrkörperdynamik und mechatronische Prozesse. Vermittlung grundlegender Kenntnisse des methodischen Vorgehens bei Modellbildung und Simulation. Einblick in Struktur und Arbeitsweise von kontinuierlichen Simulationssystemen und deren Anwendung.
Modellbildungsansätze, Numerische Verfahren, Simulationssoftware. Modelle und Modellbildung technischer Systeme für kontinuierliche Simulation, Grundlagen der numerischen Mathematik, Einführung in kontinuierliche Simultationssprachen, Anwendung von ACSL, MATLAB/Simulink, DYMOLA, u. a. zur Lösung von Problemstellungen im Maschinenbau.

Anmeldung in TUWIS++